Karoline Höfler
Kontrabass
Doublebass

Dizzy Krisch Vibraphone Diaries

Dizzy Krisch – Vibraphone
Anselm Krisch – Piano
Karoline Höfler – Doublebass
Dieter Schumacher - Drums

Mit seinem Programm „Vibraphone Diaries“ blättert das Quartett in den musikalischen Tagebüchern der großen Vibraphonisten des Jazz. Es spielt Stücke, die mit den bedeutendsten Vibraphonisten in Verbindung gebracht werden können. Angefangen beim swingenden, balladesken „Stardust“ eines Lionel Hampton über das bluesige „Bags Groove“ eines Milt Jackson bis hin zu den eigenwillig modernen Kompositionen eines Bobby Hutcherson durchstreift das Quartett verschiedene Epochen des Jazz.

Dizzy Krisch zelebriert Dank seiner Virtuosität, seines Timings und Sounds, kurz seiner unverwechselbaren Art das Vibraphon zu spielen und Dank seinem hochkarätig besetzten Vibraphone Quartett   mit „Vibraphone Diaries“  Sternstunden des Vibraphon-Jazz .

„Intensiver und atemberaubender Querschnitt durch die verschiedenen Epochen des Jazz“

„Eine Synthese von höchster Virtuosität, Atmosphäre, Melodik und poetisch-erzählerischer Suggestion“

Info Download

Foto Download

Video live